at work

beim steinschlag
den hammer schwingen
beim durst dAS wasser bringen
dem vogel ein liedchen singen
ob werdie grün - ob rosen toll -
der gärtner hat die nase voller duft
und hört am beet im hofe wie einer ruft
at work, sei fleißlig wie e maissl
und bau em mann soi heissle

vision

juli_werdie

auf eurem weg zu den höchstleistungen der visionen und disonansen in den sommerlichen abenden erleben wir zweierlei, den abendhimmel mit seiner ruhenden gewallt und die breiten töne der vögelstimmen
reicher gestaltungsmacht, es ist die danksfreude für den tag. für den tag.
grüss gott armin

vernetzt...

Am Netzwerk hängen uns
Vernetzen – bitte setzen.
Aufgeweckt oh Port a Ciel
Nimmst du uns auf ganz generell
Zum neuen Mensch in neuer Zeit
Zur „Einsicht“ in die Ewigkeit
Der Zeitpunkt ist sehr wohl gewählt
Ab heute pflegen Gottes Kinder
Auch digital Kontakt mit Sündern
Bereit für Zeit und Ewigkeit
Ihr lieben Leut‘ – Aufbruch wagen
Ohne klagen – nicht verzagen
Heut‘ im heute – und von wegen
Alles nimmt den Gottes Segen
Hier und heute und zu hauf
Obendrauf.
Am Netzwerk hängen
Mich vernetzen(??)  bitte setzen

sonofratelli - tuttifratelli

luckarts

ich bin gestern abend kurz vor dem 1 zu  2 ins bett gegangen und meine fussballfreunde höchst mühehe voll bedauert, ich habs gewusst die italiener haben den besseren strand um 11 m schiesen zu üben.
ansonsten habe ich nichts zuzusetzen oder doch ? ich überlasse euch eure tränen, euren vielgetretenen ball, übergebe meine fussballschuhe dem nachwuchs (opa hat mir ein falsches massangegeben.

das  2  zu  1 entsprich meimem frohsinn - nh ja oder so oder so. beim nächsten sportereignis der tour de franz, lass ich die spitzenfahrer wieder am ausgestreckten arm am bahnschranken hängen und lasse sie erst wieder abfahren, wenn sie alle in luftiger höhe ihr fahrrad geputzt haben, es sei mir vergeben, aber wenigstens beim zeitfahren könnte ich ja mal wieder in die falsche richtung fahren. armin luckARTs

Seite 4 von 12

Zum Anfang